Karl Köhler GmbH

Karl Köhler GmbH

Besigheim

Das neue Verwaltungs- und Sozialgebäude der Karl Köhler GmbH sollte als gebaute „Visitenkarte“ fungieren und zugleich ein lebendiger Ort der Gemeinschaft sein. Mit der Planung wurde das Stuttgarter Architekturbüro Wittfoht Architekten beauftragt, das einen klaren, zweigeschossigen Baukörper aus Sichtbeton entwarf. Eine zentrale Halle bildet den repräsentativen und kommunikativen Mittelpunkt des Gebäudes. 

Kürzlich hat das hochwertige, schlichte und „in sich ruhende“ Gebäude – so der Wortlaut des Architekten Jens Wittfoht – den dritten Preis des Wettbewerbs „Geplant + ausgeführt“ 2016 gewonnen, der von der Internationalen Handwerksmesse München ausgelobt wurde.

Für das Atrium und den Wartebereich wurden vier Leuchten der Serie CIRCOLO ausgewählt und in drei verschiedenen Durchmessern abgependelt. Nach eigener Aussage war Wittfoht „von der Qualität der Leuchten, der Lichtfarbe sowie der Lichtstreuung überzeugt.“ Zum anderen habe das Motiv des Kreises die Ausbildung einer Mitte, eines Treffpunkts im Gebäude, unterstützt. Dies sind im Projekt Karl Köhler das Atrium sowie ein Wartebereich im ersten Obergeschoss. „Das Design der Leuchte unterstützt unsere Architektursprache durch ihre Reduktion, Qualität, Leichtigkeit und Transparenz“, führt der Architekt weiter aus.

Architekt: wittfoht architekten, Prof. Jens Wittfoht / BDA I BDIA I SIA, Stuttgart
Fotos: Brigida González, Stuttgart

 

Productinfo: CIRCOLO