EVF Göppingen

Kreative Lichtgestaltung auf drei Ebenen
Die Wabenstruktur der FAVO NET strukturiert die Raumhöhe
Kreative Lichtgestaltung auf drei Ebenen
Die Wabenstruktur der FAVO NET strukturiert die Raumhöhe
Voriger
Nächster

 

Flexibel steuerbar – FAVO THE LIGHT NET

im neuen Ausstellungsraum der EVF Göppingen,  Energieversorgung Filstal 

 

Seit über 150 Jahren ist die Energieversorgung Filstal (EVF) kompetenter und zertifizierter Dienstleister in Sachen Gas, Energie und Wasser. Mittlerweile zählt die EVF zu den zehn größten Energieversorgern in Baden-Württemberg und präsentiert sich auch mit dem im März 2020 neu eröffneten Kundenzentrum weiterhin als moderner Energieversorger.

„Die EVF stellt sich auf die vielfältigen Anforderungen an einen modernen Energieversorger ein. Mit der modernen, hellen, lichtdurchfluteten Gestaltung wollen wir unserem Kundenzentrum nicht nur ein zeitgemäßes Flair verleihen, sondern die EVF auch symbolisch „noch kundennäher“ nach außen präsentieren“, freut sich 

Dr. Martin Bernhart, Geschäftsführer der EVF.

 

Das Architekturbüro blocher partners beschreibt ihr Projekt als:

Einladendes Servicezentrum und moderne Bürowelt
Ein Gebäude, das Erhabenheit in seinem urbanen Kontext verkörpert und dabei Offenheit und Transparenz gegenüber Kunden und Mitarbeitern zeigt: Das neue Verwaltungsgebäude der Energieversorgung Filstal (EVF) in Göppingen vereint mit einem einladenden Kundenzentrum, einer Ausstellungsfläche und einer Lehrküche sowie Arbeitsplätzen nach dem New-Work-Prinzip Aufenthalts- und Arbeitsqualitäten auf höchstem Niveau.

[…] Den bodenständigen Charakter der EVF widerspiegelnd, charakterisiert eine kompakte, klare Struktur das Gebäude. Die Architektursprache ergibt sich dabei durch ein Spiel mit Dualitäten: Die klare, kubische Struktur des Gebäudes und von Sichtbeton geprägte Flächen im Innern stehen im Kontrast zu weichen Formen wie runden Sitznischen und Countern sowie der Wärme, die sich durch den punktuellen Einsatz von Holz ergibt.

Erd- und erstes Obergeschoss verbindet eine skulpturale Treppe, ein mit gelasertem Stahlblech versehener Kern bringt die Werte der EVF – Stärke, Qualität und Verlässlichkeit – zum Ausdruck.“


Das weitreichende Energienetz.

Im Eingangsbereich des neu gestalteten Büro- und Ausstellungsgebäudes schaffen die in drei Ebenen angeordneten Wabenstrukturen der FAVO-Leuchten eine harmonische Strukturierung und Verbindung des Erdgeschosses mit dem Obergeschoss. Die Ausstellungsfläche im Erdgeschoss kann so durch die einzeln steuerbaren Leuchtenköpfe der FAVO THE LIGHT NET flexibel beleuchtet werden.


FAVO THE LIGHT NET bei EVF:

13,3 qm mit 110 Köpfen zu je 5-6W (ca. 660W) – aufgeteilt in drei Ebenen mit 55, 26 und 29 Leuchtenköpfen. Je Leuchtenkopf bestückt mit drei Spots direkt leuchtend und einem kleinen weiteren Spot für die indirekte Beleuchtung, die wiederum alle einzeln angesteuert werden können.


Architekten: blocher partners
Photos: Joachim Grothus 
Stahltreppe: MetallArt Treppen GmbH, Salach

>> Projektbericht blocher partners.

 

Die termingerechte Montage und Programmierung erfolgte durch das eigene Montageteam von SATTLER. 

 

Produktinfo: 

FAVO THE LIGHT NET